Pflanze des Monats Juli 2024: Seerosen

Pflanze des Monats Juli 2024: Seerosen

Seerosen (Nymphea L.) sind meist ausdauernde, krautige Wasserpflanzen, die eine ca. 50 Arten starke Gattung innerhalb der Familie der Seerosengewächse (Nymphaeaceae Salisb.) bilden. Die zahlreichen heute in der Gartenkultur fast ausschließlich genutzten Sorten gehen auf drei in Europa heimische (geschützte !) Arten sowie eine Reihe von Seerosen aus anderen Florengebieten als Eltern zurück. Waren die heimischen Seerosen fast nur weißblühend, so stehen heute auch winterfeste Hybrid-Sorten mit einfarbigen oder panaschierten Blüten in weiß, rosa, lachsfarben, dunkelrot…
weiterlesen
Pflanze des Monats Juni 2024: Der Schwarze Holunder

Pflanze des Monats Juni 2024: Der Schwarze Holunder

Der Holunder - u. a. auch Holler oder Flieder genannt - (Sambucus nigra L.) ist ein Gehölz aus der Familie der Moschuskrautgewächse (Adoxaceae E.Mey.). Die Gattung Holunder ist mit etwa 25 Arten vorwiegend sommergrüner Sträucher oder kleiner Bäume überwiegend in den gemäßigten und subtropischen Zonen der nördlichen Halbkugel vertreten. Sambucus ist ein römischer Pflanzenname, das lateinische ‚nigra‘ heißt ‚schwarz‘. Große Holunder vor einem Schuppen und an einer Pferdekoppel Schwarze Holunder können zu 5 bis 7 m…
weiterlesen
Pflanze des Monats Mai 2024: Die Wald-Hainsimse

Pflanze des Monats Mai 2024: Die Wald-Hainsimse

Die Wald-Hainsimse oder auch Wald-Marbel (Luzula sylvatica (Huds.) Gaudin) ist ein Gras, dass zur Familie der Binsengewächse (Juncaceae Juss.) gehört. Die Gattung der Hainsimsen (Luzula DC.) ist weltweit mit ca. 110 (Stauden-) Arten vertreten. Die Wald-Hainsimse ist zwischen West-Europa und dem Kaukasus verbreitet und kommt dort in frisch-feuchten bodensauren Laub- und Nadelmischwäldern sowie in Zwergstrauchheiden und an Bachufern vor. Die Wald-Marbel ist ein ausdauernder Hemikryptophyt, d.h. eine Pflanze, deren Erneuerungsknospen dicht über oder in die Erdoberfläche…
weiterlesen
Pflanze des Monats April 2024: Die Elfenblumen

Pflanze des Monats April 2024: Die Elfenblumen

Die Elfenblumen (Epimedium L.), in älterer Literatur nur „Sockenblumen“ genannt, gehören zur Familie der Sauerdorn- oder Berberitzengewächse (Berberidaceae Juss.), zu der neben den Berberitzen (Berberis L.) auch die Mahonien (Mahonia Nutt.) gehören. Die artenreiche (50 bis 60) Gattung Epimedium ist von Algerien bis Japan verbreitet. In unserem Florengebiet wird sie durch die Alpen-Sockenblume (Epimedium alpinum L.) vertreten. „Epimedium“ ist ein alter griechischer Pflanzenname, „Elfenblume“ erklärt sich aus dem Erscheinungsbild der Staude. Den für uns eher befremdlichen…
weiterlesen
Pflanze des Monats März 2024: Die Waldprimel

Pflanze des Monats März 2024: Die Waldprimel

Die Wald- oder Hohe Primel (Primula elatior (L.) Hill.) - auch Hohe oder Große Schlüsselblume genannt - ist eine der ersten heimischen Frühjahrsblumen. Der wissenschaftliche Name nimmt darauf Bezug (prima lat. = die Erste). Der Artname (elatior lat. = höher) vergleicht diese Himmelschlüssel-Art mit der niedrigeren Echten oder Wiesen-Schlüsselblume (P. veris L.). Der deutsche Name beider Arten bezieht sich auf ihre vornehmlichen Standorte: die Wiesen-Primel findet man auf bzw. in trockenen Wiesen, Gebüschen und lichten Wäldern…
weiterlesen
Pflanze des Monats Februar 2024: Die Wohlriechende Heckenkirsche

Pflanze des Monats Februar 2024: Die Wohlriechende Heckenkirsche

Die Wohlriechende oder Purpus Heckenkirsche (Lonicera x purpusii Rehd.) entstand spontan vor 1920 in Darmstadt aus einer Kreuzung der chinesischen Arten L. fragrantissima Lindl. et Praxt. X L. standishii Jacques Mit dem Gattungsnamen wird des deutschen Arztes und Naturwissenschaftlers Adam Lonitzer (1528-1586) gedacht; der Artname würdigt die Brüder Joseph Anton (1860-1932) und Carl Albert (1853-1941) Purpus, die eine besondere Beziehung zum Botanischen Garten Darmstadt hatten. Zur Gattung Lonicera L., das sind Heckenkirschen und Geißblätter, gehören rund…
weiterlesen
Pflanze des Monats Januar 2024: Die Irische Mahonie

Pflanze des Monats Januar 2024: Die Irische Mahonie

Die Irische oder Mittlere Mahonie (Mahonia xmedia C,D.Brickell) bildet mit ca. 70 bis 100 weiteren Arten die Gattung der Mahonien (Mahonia Nutt.), die vornehmlich im östlichen Asien sowie in Mittel- und Zentral-Amerika heimisch ist. Die Gattung gehört zur Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae Juss.). Zu den Berberitzengewächsen gehören z.B. auch gärtnerisch genutzte Stauden-Arten der Gattung Socken- oder Elfenblume (Epimedium L.). Mahonien wurden lange der Gattung der Berberitzen zugeordnet, sie unterscheiden sich von den Berberitzen jedoch durch immergrüne,…
weiterlesen
Pflanze des Monats Dezember 2023: Der Gemeine Beifuß

Pflanze des Monats Dezember 2023: Der Gemeine Beifuß

Der Gemeine oder auch Gewöhnliche Beifuß (Artemisia vulgaris L.) ist eine von - je nach Auffassung - 400 bis 500 Arten der Gattung Artemisia L., die wiederum zur Familie der Korbblütler (Asteraceae Bercht & J.Presl - einst Compositae) gehören. Die Gattung kommt vor allem in den gemäßigten Gebieten der nördlichen Halkugel und bevorzugt in ariden Gebieten vor. Der wissenschaftliche Name Artemisia soll sich nicht, wie oft zu lesen, auf die Göttin Artemis (Beschützerin der Gebärenden) beziehen,…
weiterlesen
Pflanze des Monats November 2023: Die Parrotie oder Eisenholz

Pflanze des Monats November 2023: Die Parrotie oder Eisenholz

Parrotie in schönster Herbstfärbung in der Promenade Aquatica Die Parrotie oder auch Eisenholz (Parrotia persica (DC.) C.A.Mey.) ist die einzige Art der Gattung Parrotia innerhalb der Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae R.Br.), zu der auch solch schöne Gehölze wie der Scheinhasel (Corylopsis), die Zaubernuss (Hamamelis) und der Federbuschstrauch (Fothergilla) gehören. Der Name „Parrotie“ bezieht sich auf den deutsch-russischen Forschungsreisenden Dr. Friedrich Parrot (1792 – 1841), der den Kaukasus erkundete. Als großer Strauch mit beginnender Herbstfärbung an der…
weiterlesen
Pflanze des Monats Oktober 2023: Die Wohlriechende oder Zimt-Himbeere (Rubus odoratus L.)

Pflanze des Monats Oktober 2023: Die Wohlriechende oder Zimt-Himbeere (Rubus odoratus L.)

Blütenstand Sie gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae Juss.). Der wissenschaftliche Name ‚Rubus‘ ist lat. Ursprungs und bezieht sich auf die meist roten (rubus= rot) Früchte und bezeichnet lat. den ‚Brombeerstrauch‘; ‚odoratus‘ kommt wiederum aus dem lat. und bedeutet wohlriechend, duftend. Einzelblüte Der Gattung Rubus (Him- und Brombeeren) gehören, je nach Strenge des Art-Begriffes 250 bis 3000 Arten an, verbreitet überwiegend auf der nördlichen Halbkugel. Andreas Roloff und Andreas Bärtels beschreiben die Gestalt dieser Beeren in…
weiterlesen