Pflanze des Monats Juni 2024: Der Schwarze Holunder

Pflanze des Monats Juni 2024: Der Schwarze Holunder

Der Holunder - u. a. auch Holler oder Flieder genannt - (Sambucus nigra L.) ist ein Gehölz aus der Familie der Moschuskrautgewächse (Adoxaceae E.Mey.). Die Gattung Holunder ist mit etwa 25 Arten vorwiegend sommergrüner Sträucher oder kleiner Bäume überwiegend in den gemäßigten und subtropischen Zonen der nördlichen Halbkugel vertreten. Sambucus ist ein römischer Pflanzenname, das lateinische ‚nigra‘ heißt ‚schwarz‘. Große Holunder vor einem Schuppen und an einer Pferdekoppel Schwarze Holunder können zu 5 bis 7 m…
weiterlesen
Unser Besuch im Bienenlehrgarten des Imkervereins Wuhletal

Unser Besuch im Bienenlehrgarten des Imkervereins Wuhletal

Feuchte Begrüßung (nur ein paar Minuten) Die Wetterfrösche versprachen nichts Gutes für diesen 22. Mai. Dann gab es aber zum Glück nur eine kleine Husche kurz vor Beginn der Veranstaltung. So konnte uns der ehemalige langjährige Vereinsvorsitzende des Imkervereins Wuhletal 1864, Uwe Meyer, durch sein Reich, ein verwunschenes Refugium inmitten der Großsiedlung führen und seine Schützlinge, die er beinahe wie Kuscheltiere behandelte, präsentieren. Unterwegs im Biotop Der Imkerverein wurde 1864 in Lichtenberg gegründet. Vor der Wende…
weiterlesen
Fotoausstellung “DURCHBLICKE”

Fotoausstellung “DURCHBLICKE”

Bei einem Besuch der Gärten der Welt genießen wir den Duft der Blüten, an unsere Ohren dringt das Rauschen dahinfließenden Wassers und das Zwitschern der Vögel lässt uns den Alltag vergessen. Für unsere Augen ist es ein ganz besonderer Ort: Wir bekommen einen Einblick in Gartenkulturen ferner Länder und haben an einigen Stellen im Park einen weiten Blick auf die Landschaft. Beim Flanieren in den Gärten der Welt sind es aber auch die Details, auf die…
weiterlesen
Was uns Bäume und Vögel in Städten erzählen

Was uns Bäume und Vögel in Städten erzählen

Caroline Ring Was uns Bäume und Vögel in Städten über Mensch und Natur erzählen, darüber hat uns die Biologin und Wissenschaftsautorin Caroline Ring berichtet. Auf unterhaltsame Weise hat sie uns im Saal der Empfänge im Orientalisch-Islamischen Garten Passagen aus Ihren Büchern "Botschafter des Lebens - Was Bäume in Städten erzählen" und "Wanderer zwischen den Welten - Was Vögel in Städten erzählen" vorgelesen. Jeder von uns hat sein eigenes Verhältnis zu Bäumen, trägt bestimmt seine eigenen Geschichten…
weiterlesen
Eine Mehlbeere für die Gärten der Welt

Eine Mehlbeere für die Gärten der Welt

Unser Eierbaum in vollem Osterschmuck Ostern 2024 ist nun vorbei. Fast 4 Wochen lang war unser "Ostereierbaum" ein bunter Blickfang im Blumentheater. Nun sind dort andere Farbtupfer erblüht und der Baum konnte heute seiner eigentlichen Bestimmung zugeführt werden. Er fand planmäßig seinen neuen Platz im "Weißen Dschungel" der Gärten der Welt - rechts neben dem Ausgang der Tropenhalle. Hier ist die Mehlbeere künftig zu finden Mitarbeiter der Gärten der Welt hatten auch diese abschließenden Arbeiten vorbereitet…
weiterlesen
Ein bunter Osterbaum für die Gärten der Welt

Ein bunter Osterbaum für die Gärten der Welt

Zum zweiten Mal nach 2023 hatte der Verein dazu aufgerufen, einen extra zu diesem Zweck beschafften Baum mit bunten Ostereiern zu schmücken. Und wieder schien uns der Wettergott nicht gewogen zu sein: Am 23. März Dauerregen und 4 Grad Celsius den ganzen Vormittag und Mittag! Dann aber, pünktlich zum angesetzten Start der Veranstaltung um 14:00 Uhr hörte es auf zu regnen, und ein Stündchen lang schien sogar die Sonne. Das Recht des ersten Eis Gut gesichert…
weiterlesen
150 Jahre Karl Foerster

150 Jahre Karl Foerster

Ich bin kein Gärtner, ich bin kein Landschaftsarchitekt. Darum kann ich zum Jubiläum von Karl Foerster keine wissenschaftliche Abhandlung präsentieren. Aber ich bin ein Mensch, der seine Zeit gerne in der Natur verbringt. In den letzten Jahren zieht es mich immer wieder in Parks und Gärten – ganz besonders in die Gärten der Welt. Dort habe ich auch zum ersten Mal den Namen Karl Foerster so richtig wahrgenommen. Kein Wunder – es gibt dort einen Karl-Foerster-Staudengarten.…
weiterlesen
Bilanz und Ausblick

Bilanz und Ausblick

Unsere Mitgliederversammlung 2024 Sie stand unter keinem guten Stern: Wie viele unserer Mitglieder werden es trotz BVG-Streiks am 29. Februar zur turnusmäßigen Mitgliederversammlung ins Besucherzentrum der Gärten der Welt schaffen? Wir wurden positiv überrascht: Immerhin 25 Personen ließen es sich trotz teils beschwerlicher Anreise nicht nehmen, den Bericht des Vorstandes über die Vereinstätigkeit des vergangenen Jahres entgegenzunehmen. Und keiner hat es bereut, denn es wurde kein trockener Text vorgetragen (den ausführlichen Bericht in Textform hatte satzungsgemäß…
weiterlesen
Pflanze des Monats März 2024: Die Waldprimel

Pflanze des Monats März 2024: Die Waldprimel

Die Wald- oder Hohe Primel (Primula elatior (L.) Hill.) - auch Hohe oder Große Schlüsselblume genannt - ist eine der ersten heimischen Frühjahrsblumen. Der wissenschaftliche Name nimmt darauf Bezug (prima lat. = die Erste). Der Artname (elatior lat. = höher) vergleicht diese Himmelschlüssel-Art mit der niedrigeren Echten oder Wiesen-Schlüsselblume (P. veris L.). Der deutsche Name beider Arten bezieht sich auf ihre vornehmlichen Standorte: die Wiesen-Primel findet man auf bzw. in trockenen Wiesen, Gebüschen und lichten Wäldern…
weiterlesen
Noch ein Winterspaziergang

Noch ein Winterspaziergang

War der Spaziergang am 14. Januar inhaltlich sehr auf die kompetente und interessante Führung durch Frau Reuber fixiert, weshalb die äußeren Umstände (grau in grau) nicht ganz so wichtig waren, so luden die Gärten der Welt ein paar Tage später zu einem "echten" Winterspaziergang ein. Pulverschnee und Sonne malten schöne Fotomotive. China verschneit Die Gartenkabinette Südafrika und Thailand Am Englischen Cottage-Garten Natur und Architektur Im Gegenlicht (Quell- und Sprudelgarten) Fotos: G. Költzsch
weiterlesen