Startseite

Umfrage
Termine

Okt
1
Di
Fotoausstellung “Mein Blick auf die Gärten der Welt”
Okt 1 – Okt 27 ganztägig

Am Fotowettbewerb “Mein Blick auf die Gärten der Welt” haben sich 50 Foto- und Gartenfreund*innen mit ihren Bildern beteiligt. Die Jury hat daraus 30 Fotos, von historischen Aufnahmen über Detail- und Makroaufnahmen bis zu Landschaftsfotos, zu einer Ausstellung zusammengestellt, die im Saal der Empfänge gezeigt wird. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Parks ohne weitere Kosten besucht werden.

Achtung: Wegen der Veranstaltung Festival Of Lights geänderte Parköffnungszeiten! Näheres dazu finden Sie, wenn Sie hier klicken.

Okt
23
Mi
Vorstandssitzung
Okt 23 um 16:00 – 18:00
Nov
7
Do
Workshop “Gartenkunst im Dialog”
Nov 7 um 13:00 – 17:00

Für den 10. Workshop “Gartenkunst im Dialog” haben wir den Arbeitstitel “Gärten der Welt – Erholungsort, Bildungseinrichtung oder Eventlocation?” gewählt. Wir erwarten eine spannende Diskussion z.B. zu den Themen:

  • Wieviel Event verträgt der Park?
  • Welche Zielgruppen sollen wie angesprochen werden?
  • Entspricht das gegenwärtige Marketingkonzept dem Anliegen, mehr Besucher aus anderen Regionen in den Park zu locken?

Wir haben kompetente Referenten eingeladen, möchten aber auch das Publikum in die Diskussion einbeziehen.

Näheres folgt.

Nov
20
Mi
Vorstandssitzung
Nov 20 um 16:00 – 18:00
Dez
18
Mi
Vereinsweihnachtsfeier
Dez 18 um 16:00 – 20:00

Für die diesjährige Weihnachsfeier haben wir uns das schöne Ambiente des Schlosses Biesdorf gesichert. Neben weihnachtlichen Leckereien wird es wieder ein kulturelles Highlight geben.

Näheres folgt zu gegebener Zeit.

Verein

Der Verein der „Freunde der Gärten der Welt“ hat sich am 1. September 2009 im „Saal der Empfänge“ des Orientalischen Gartens gegründet. Die Zahl der Mitglieder wächst beständig: interessierte Bürger aus Berlin und dem Umland, Landschaftsarchitekten, Vertreter von Wohnungsunternehmen und der Grün Berlin GmbH.

Der Verein hat sich das Ziel gestellt, historische, kulturelle, regionale und religiöse Grundlagen sowie Hintergründe der Gartenkunst zu vermitteln. Auf diese Art und Weise will er das einmalige Ensemble der Gärten der Welt im Erholungspark Marzahn noch bekannter machen. So sollen auch Brücken zum Kennenlernen und besserem Verständnis anderer Kulturen gebaut werden. Wichtig dafür sind ihm deswegen Kontakte zu den Partnerländern und Partnerstädten der einzelnen Gärten. Führungen, Vorträge und Fachtagungen stehen auf dem Programm, der Verein wird künftig auch Publikationen verschiedener Art herausgeben.