• strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 159.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 24.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.

Die Anemone (Anemone)

Diese Herbstanemone wächst im orientalischen Garten.Der Name leitet sich vom griechischen Wort „anemos“ ab, dem Wind – vermutlich deshalb, weil sich die feinen Blüten beim kleinsten Windhauch bewegen. Deshalb werden Anemonen auch oft Windröschen genannt.

Anemonen zeigen ihre Schönheit im Frühjahr, Sommer und im Herbst.

Es gibt ca. 120 Arten von niedrigen Waldblumen bis hin zu hohen Beetstauden, die je nach Art an sonnigen als auch schattigen Standorten wachsen. Fast alle sind bei uns winterhart. Die Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae) haben ihren Naturstandort in den unterschiedlichsten Lebensräumen, die meisten von ihnen auf der nördlichen Halbkugel, einige wenige aber auch in südlichen Gefilden. So kommt der Großteil der Arten natürlich in Gebüschen, Wäldern und an schattigen Felshängen Chinas, Japans und Nordamerikas vor, das Große Wald-Windröschen (Anemone sylvestris) wächst von Mitteleuropa bis zum Kaukasus und das Dreiblättrige Windröschen (Anemone trifolia) sowie das Narzissenblütige Windröschen (Anemone narcissiflora) stammen aus Südeuropa.

Zu den besonders schönen und eleganten Vertretern dieser Gattung gehören eindeutig die Herbst-Anemonen. Die drei aus Asien stammenden Arten Anemone japonica, Anemone hupehensis und Anemone tomentosa sind mit zarten, teils durchscheinenden, gefüllten oder ungefüllten Blüten in Weiß, Rosa bis hin zu Karminrot zwischen Juli und Oktober die Stars im halbschattigen Staudenbeet.

Sie wurden bereits im 19. Jahrhundert nach Mitteleuropa eingeführt, wo sie sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Herbst-Anemonen gedeihen am besten in einem lehmigen, humus- und nährstoffreichen Boden im Halbschatten. Die Wuchshöhe dieser Anemonen-Gruppe variiert zwischen 50 und 120 Zentimeter. Die bis zu neun Zentimeter großen Schalenblüten sitzen auf filigranen, aber stabilen Stängeln, die sich über dem Blatthorst erheben. Das verleiht diesen Stauden ein sehr elegantes Äußeres.

Herbst-Anemonen sind auch ohne Verjüngung sehr langlebig, neigen mit der Zeit aber dazu, sich stark auszubreiten. Um sie zu verkleinern und gleichzeitig Nachwuchs zu erhalten, können sie im Frühjahr geteilt werden.

Foto: Harry Wimmer

 

Termine

"Stauden/Wechselflor" - eine Führung auf der IGA Berlin 2017
Sonntag, 09. Juli 2017 (Der Beginn steht noch nicht konkret fest.)

Eine Führung zu "Rosen" auf der IGA Berlin 2017
Montag, 10. Juli 2017 (Der Beginn steht noch nicht konkret fest.)

Führung durch den Spreepark Berlin
Sonntag, 23. April 2017, 15.00 Uhr