• strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 159.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 24.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.

Aktuelles

(24.10.16) Extratour durch die Gärten der Welt für Gartenkulturförderer

Die Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur zu Gast in den Gärten der WeltOffiziell sind die Gärten der Welt bereits geschlossen, aber für die bundesweit agierende Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert, gab es eine Sonderführung. Die Freunde der Gärten der Welt kamen gern dem Wunsch des Partnervereins nach und organisierten den Rundgang durch die Gärten der Welt und über die IGA-Baustelle sehr zur Freude der Vertreter/innen aller regionalen Kreise aus ganz Deutschland, die sich dieser Tage zu einem Treffen in Berlin versammelt hatten. Rund 40 Teilnehmer vom Verein „Freunde der Gärten der Welt“ sowie der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur waren dabei.

Vereinsvorsitzender Ulrich Reinheckel begrüßte die Gäste
Das besondere Gefühl, als Gruppe den Park ganz allein für sich zu haben, empfand selbst der Vorsitzende des Vereins „Freunde der Gärten der Welt“ Ulrich Reinheckel ganz deutlich. Er begrüßte die Gäste und berichtete über die Geschichte und das Entstehen der Gärten der Welt. Danach stellte Vereinsmitglied und ehemaliger Baustadtrat von Marzahn-Hellersdorf Dr. Heinrich Niemann den Japanischen Garten vor. Obwohl das Wasser schon abgestellt, die Wasserläufe und -flächen und die geharkten Kiesflächen mit Schattennetzen abgedeckt waren, vermittelte Dr. Niemann ein sehr anschauliches Bild vom Garten des „zusammenfließenden Wassers“.

IGA-Auskünfte inklusive
Auf dem Weg zum Orientalischen Garten stieß Frau Behrmann von der IGA Berlin 2017, dort verantwortlich für die Pflanzungen und die Blumen-Hallen-Schauen, zur Gruppe. Sie erläuterte die bereits vollzogenen Pflanzungen im Rhododendronhain, das sind u.a. zusätzliche Rhododendren und den Hain umgebene Staudenbeete.

Nach Regen kam Sonnenschein
Den zweiten Teil der Führung genossen die Teilnehmer bei bestem sonnigem Herbstwetter. Dr. Niemann führte durch den Orientalischen Garten. Die anschaulichen, durch Liebe und Leidenschaft geprägten Schilderungen begeisterten und Frau Sieber von der Gartengesellschaft sprach ihm einen besonderen Dank aus.

IGA-Baustellenbesichtigung
Erster Halt am Bereich der künftigen Fläche zur Grabgestaltung zwischen dem Saal der Empfänge und dem Englischen Garten, danach kurze Besichtigung des Englischen Gartens, ein Blick vom Hügel auf die künftige Freilichtbühne und den entstehenden Dahliengarten vor der Schule. Die Blumenzwiebeln für den IGA-Frühjahrsflor sind schon gesteckt. Weiter ging es zu den Gartenkabinetten, die auch nach der IGA erhalten bleiben.

Archäologische Grabungen und Funde
Über die archäologischen Grabungen und Funde auf dem Gelände der Erweiterungsflächen informierte Herr Schwanitz und er zog alle Besucher in seinen Bann. Viele Funde stammen von slawischen Siedlern, aber es sind auch interessante neuzeitliche Funde wie Bleiplomben von Mehlsäcken oder französischen Uniformknöpfe zu verzeichnen. Danach trat die Gruppe den Rückweg an, vorbei an den im Entstehen befindlichen Blumenhallen, dem künftigen Wassergarten und dem großen Spielplatz.

Das Fazit
Ein sehr interessanter und trotz der drei Stunden kurzweiliger (letzter) Tag in den Gärten der Welt. Mit großer Spannung erwarten nun alle den Eröffnungstag der IGA Berlin 2017, am Gründonnerstag, den 13. April 2017. Ein großes Dankeschön ging an die Organisatoren der Führung.

Der Japanische Garten: Wasser- und Kiesflächen abgedeckt, zum Schutz vor dem Laubfall Auch der Orientalische Garten ist schon winterfest Der Englische Garten wird eine Augenweide Viele archäologischen Funde auf dem Gelände der Erweiterungsflächen  Hier werden die Flächen für modellhafte Grabgestaltungen entstehen Fotos: Ulrich Reinheckel

 

Termine

Buchpräsentation: „Wie die Gärten der Welt in Berlin-Marzahn entstanden sind“
Donnerstag, 18. Mai 2017, 18.00 Uhr

Eine Führung zu "Rosen" auf der IGA Berlin 2017
Montag, 10. Juli 2017 (Der Beginn steht noch nicht konkret fest.)

Stauden/Wechselflor - eine Führung auf der IGA Berlin 2017
Sonntag, 09. Juli 2017 (Der Beginn steht noch nicht konkret fest.)