• strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 159.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 24.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.

Aktuelles

(11.12.10) Veranstaltungsprogramm 2010 endet mit Geschichte der Renaissancegärten

Rund 30 Gäste  folgten den anschaulichen Beschreibungen italienischer und deutscher Renaissancegärten durch Dr. Sylvia Butenschön von der TU Berlin am 10. Dezember. <--break->Mit ihrem Vortrag zu diesem speziellen Thema der europäischen Gartenkunst  beschloss sie das abwechslungsreiche und anregende Jahresprogramm des Vereins  „Freunde der Gärten der Welt“.

Von Leon Battista Alberti über die Villa Medici bis hin nach Heidelberg
Leon Battista Alberti ( 1404-1472), Berater des Papstes bei der Restaurierung und architektonischen Entwicklung Roms, widmete sich auch der Gartenkunst und beschrieb u.a. die (garten)gestalterischen Elemente antiker Villen: Grotten, Gartenhallen, Pergolen, Kübelpflanzen, Monogramm-Beete, Knotengärten, Wandmalereien.  Sie fanden und finden sich in vielen Gärten der Hoch- und Spätrenaissance wieder, u.a. der Villa Medici bei Florenz und auch im Hortus Palantinus (1619) des Heidelberger Schlosses. Er war der erste Renaissancegarten in Deutschland, wurde aber in den späteren Jahrhunderten immer wieder neu gestaltet.

Tulpen begehrte Sammlerobjekte in der Renaissance
Zwiebelpflanzen wie Lilien, Hyazinthen und Iris zählten zu den beliebtesten Blumen der Renaissance. Die absolute Königin war aber die Tulpe (Tulipan). Aus dem Kaukasus stammend, wurde sie in der Türkei gezüchtet und insbesondere durch holländische  Blumenhändler in Europa verbreitet. Wer vermutet schon, dass die Tulpe in der damaligen Zeit zu einem Spekulationsobjekt wurde? Im 17. Jahrhundert kam es zu einer regelrechten Tulpenmanie. Ihr Handelswert normalisierte sich erst nach dem Börsenkrach von 1637.

Auch 2011 wieder  anspruchsvolles Veranstaltungsprogramm
Wissen vermitteln, über Ländergrenzen hinaus, die Gärten der Welt bekannt zu machen, das ist das Anliegen des Freundeskreises. Deswegen sind auch für das  kommende Jahr wieder viele interessante Veranstaltungen geplant. Das Spektrum reicht von einem Winterspaziergang  durch die Gärten der Welt über Vorträge, wie z.B. zu den chinesischen Gärten in Suzhou bis hin zum 2. Geschichtsworkshop zum Erholungspark Marzahn.

Wer kann teilnehmen?
Zu den Veranstaltungen sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Für Mitglieder des Vereins „Freunde der Gärten der Welt“ ist die Teilnahme kostenlos. Alle anderen bezahlen 3 Euro.

 

Termine

Angebot zum Buchkauf: „Die Gärten der Welt in Berlin-Marzahn - Wie sie entstanden sind“
Hier sind sie zu kaufen: IGA - Gartenshop Eisenacher Straße und Blumberger Damm – Tel. 700906654; Touristinformation Marzahn-Hellersdorf, am IGA-Eingang Hellersdorf/Seilbahn – Tel. 700906655; Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf, Alt-Marzahn 51 – Tel. 54790921; KulturGut Marzahn/Schamottchen, Alt-Marzahn 23 – Tel. 56294286; Kausldorfer Buchhandlung, Heinricht-Grüber- Str. 9/Nähe S-Bahnhof - Tel. 5634854, Thalia Buchhandlungen Forum Köpenick, Bahnhofstr. 33-38 – Tel. 6566710. Die Bücher können außerdem in allen Thalia-Buchhandlungen bundesweit bestellt werden.

Winterspaziergang durch die Gärten der Welt
Sonntag, 28. Januar 2018 um 11.00 Uhr